CDU-Landtagsabgeordnete aus Westfalen zu Gast im Frechener Karneval:

karneval2013_westfalen_kloepper
Unter diesem Motto stand ein karnevalistischer Empfang im Wahlkreisbüro der CDU-Landtagsabgeordneten Rita Klöpper, der am vergangenen Sonntag den Abschluss des diesjährigen Karnevalseminars der Frechener Landtagsabgeordneten bildete.

 

 

Das Seminar, das Frau Klöpper in diesem Jahr zum 7. Mal durchführte, dient dazu, westfälischen Landtagsabgeordneten den Fasteleer nach rheinischer Art näher zu bringen.

 

Für die richtige Stimmung sorgten die Bachemer Straßenmusikanten. Am Nachmittag zuvor hatte die Gruppe die KAJUJA-Sitzung im Frechener Stadtsaal und am Sonntagmorgen die kölsche Mess in St. Audomar besucht.

 

"Die Westfalen sind auf einem guten Weg", zog Frau Klöpper ein positives Fazit. "Ich sehe weiteres Entwicklungspotential und schlage vor, dass die Kenntnisse im nächsten Jahr vertieft werden." In diesem Jahr spielte das Thema des Seminars auf die derzeitige rot-grüne Haushaltspolitik in  NRW an: „Wer soll das bezahlen, wer hat so viel Geld? NRW mit der Lizenz zum Gelddrucken !“

 

Aus der CDU-Landtagsfraktion nahmen neben Frau Klöpper die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Ursula Doppmeier und der Vredener Landtagsabgeordnete Bernhard Tenhumberg sowie der Paderborner Landtagsabgeordnete Volker Jung  teil. Der hiesige CDU-Bundestagsabgeordnete Willy Zylajew ließ es sich nicht nehmen, Frau Klöpper darin zu unterstützen, ihren Landtagskolleginnen und –kollegen sowie deren Partnerinnen und Partnern die rheinische Lebensart nahe zu bringen.  

 

Fragen zum Karneval beantworteten auch der Frechener Bürgermeister Hans-Willi Meier (CDU) und die erste stellvertretende Bürgermeisterin Susanne Stupp (CDU).

 

Foto:

Frau Klöpper MdL (vorne rechts), Ursula Doppmeier, Gütersloh MdL (2. vorne rechts), Volker Jung MdL (Paderborn) (links außen) im Kreise der Seminarteilnehmer (Es fehlt: Bernhard Tenhumberg, MdL Vreden).

 

© Rita Klöpper 2017