Starttermin für den Ausbau der Kreuzung Luxemburger Str./Militärring ist weiter ungewiss

pm_landtag3Wann der Ausbau der Kreuzung Luxemburger Str./Militärring beginnt, ist weiter ungewiss. Diese Auskunft gab die Landesregierung auf eine „Kleine Anfrage" der beiden CDU Abgeordneten Rita Klöpper und Dr. Martin Schoser.

Die CDU-Abgeordneten wollten außerdem wissen, welche Maßnahmen an der Anschlussstelle Klettenberg zur A 4 vorgesehen sind und wann mit der Ortsumgehung Hürth-Hermülheim zu rechnen ist.

"Der Ausbau der Kreuzung und die Tieferlegung der Bahngeleise muss so schnell wie möglich in Angriff genommen werden, damit die Staus auf der Luxemburger Str. weniger werden", stellt Dr. Martin Schoser fest. Den weiteren Verlauf der Luxemburger Str. hat Frau Klöpper im Blick. „Hürth muss vom Durchgangsverkehr entlastet werden", betont die Politikerin.
Wichtig sind auch zusätzliche Fahrstreifen an der Anschlussstelle Klettenberg der A 4. Dieses Ergebnis haben nach Auskunft der Landesregierung verkehrstechnische Untersuchungen ergeben.

„Wir erwarten, dass die Landesregierung die Ausbauvorhaben an der Luxemburger Str. vorantreibt und werden die Entwicklung im Auge behalten", versprechen die beiden CDU Abgeordneten Rita Klöpper und Dr. Martin Schoser.

 

Anlage
Drs. 15/3838 Antwort auf Kleine Anfrage von Rita Klöpper MdL und Dr. Martin Schoser MdL (siehe Pressearchiv)

 

© Rita Klöpper 2017