Landesregierung bittet um mehr Zeit für die Beantwortung der „Kleinen Anfrage“ der Landtagsabgeordneten Rita Klöpper und Dr. Martin Schoser

pm_landtagDie CDU-Landtagsabgeordneten Rita Klöpper und Dr. Martin Schoser haben am 19.12.2011 eine „Kleine Anfrage" mit fünf Fragen zu den Verkehrsproblemen bei der geplanten Verlagerung des Kölner Großmarktes an die Landesregierung gestellt (siehe Anlage 1, Drs. 15/3567).

Es ist ungewöhnlich, dass die Regierung eine Fristverlängerung von drei Wochen zur Beantwortung der Fragen beantragt hat (siehe Anlage 2, Schreiben des Verkehrs- und Wirtschaftsministeriums vom 3.1.2012).
Dazu nehmen Rita Klöpper und Dr. Martin Schoser Stellung:

„Wir fordern die Landesregierung auf, die zusätzlich gewonnene Zeit für eine sachgerechte Beurteilung zu nutzen und heftig darüber nachzudenken, ob der Standort doch ein anderer sein muss.
Es ist sinnvoll, dass der Verkehrs- und Wirtschaftsminister Voigtsberger alle Beteiligten in der Region zu einem weiteren Austausch zusammen bringt, zumal von der Stadt Hürth ein anderer Standort zur Ansiedlung des Kölner Großmarktes ins Gespräch gebracht wurde."

Die Abgeordneten sind gespannt auf die Antworten der Landesregierung.

Weitere Informationen im Archivordner

© Rita Klöpper 2017